Bericht Lakewood

Diego Clément hat die weite Reise auf sich genommen und ist nach Lakewood (MX Thunder Valley) gereist um den weltbesten Motocrosspiloten live folgen zu können. Er schildert seine Eindrücke, ergänz mit schönen Bildern:

 

Am Morgen als ich erwachte und die Sonne in mein Zimmer schien, war die Freude auf den heutigen Tag nochmals grösser geworden. Die Wetterprognose war mit Sonnenschein um die 30 Grad auch für den ganzen gut.
Gegen 9 Uhr morgens kamen wir bei der Strecke an und es war schon sehr heiss. Es liefen gerade die Qualis. Da das Paddock am Mittag für die Fans schliesst, ging ich am Morgen noch ein bisschen auf Erkundigungs-Tour. Teams wie Red Bull KTM, Monster Energy Pro Circuit Kawasaki, Yoshimura Suzuki oder Geico Honda sind immer sehr begehrt bei den Fans und dementsprechend sind Ihrer Zelte besucht. Gespannt war ich natürlich auf Bumble Bee Stewart mit seiner neuer Suzuki und er sah wirklich sehr relaxt und konzentriert aus unter dem Zelt. dsc_0867

Ausser ein paar Sprünge die entschärft wurden war die Strecke eigentlich gleich wie beim MX of Nations 2010. Sie war auch perfekt präpariert worden für den heutigen Tag. Da Denver auf 1600 Meter über Meer liegt ist es eine weiter Herausforderung für Fahrer und Maschine um richtig auf touren zu kommen. Es stand also nichts mehr im Wege für einen herrlichen MX Tag in Denver.
Den Holeshot zum ersten Lauf der 450 hatte der Mann aus Colorado Andrew Short. Nach einem Fehler über nahm Hahn die Führung vor Weimer, Stewart und Alessi. Dungey war nur auf Platz 6 nach der ersten Runde. Nachdem Stewart die Führung übernommen hatte, dauerte es nicht lange bis Bumble Bee dem Stewart machte und sich selber ins aus Beförderte. Dieser Sturz wird sicher noch viel zu reden geben. Es stimmt zwar das eine Person die Strecke überquerte als Stewart gefahren kam, jedoch werden wir wohl nie erfahren ob er deswegen gestürzt ist oder ob es einfach Zufall war. Einmal mehr wurde auch deutlich das er nicht gerade beliebt ist, denn als er stürzte gab es tosenden Applaus…dsc_0824
Dungey fuhr danach einen ungefährdeten Sieg ein vor Weimer und Metcalfe.
Als die 250 schon am Start standen, fing es an zu donnern und heftiger Wind kam auf, so das kurzerhand der Start abgebrochen wurde. Es war gewaltig. Strohballen, Bandenwerbungen und aller was nicht fest war flog herum. Ja es hat mir sogar die Regenjacke von selbst abgezogen…
Nach fast einer Stunde Pause konnte schliesslich gestartet werden. Barcia hatte den besten Start und wurde gefolgt von Roczen. Während dem ganzen Rennen hatten die beiden gute Fights mit dem besseren Ende für Barcia. Roczen wurde guter zweiter vor dem Meisterschaftsführenden Baggett. dsc_1005
Stewart konnte nicht zum 2.Lauf antreten somit war der Weg frei für Dungey und den ersten KTM Tagessieg. Er hatte einen nie gefährdeten Start-Ziel Sieg. Zweiter wurde der Colorado Native Andrew Short vor Broc Tickle.
Hahn hatte den besten Start zum 2.Lauf der 250, doch kurz darauf zogen Barcia, Roczen, Baggett und Tomac vorbei. Diese Vier Fahrer boten ein spannendes Rennen. Leider musste Roczen kurz vor Schluss als ein überrundeter Fahrer keinen Platz machte noch kurz zu Boden.
Es ist unglaublich wie Baggett immer ab Rennhälfte noch eine schippe drauf legen kann und alle in Grund und Boden fährt. Er gewann den zweiten Lauf vor Barcia und Tomac. dsc_0981
Bei den Frauen Gewann Jessica Paterson vor Tarah Gieger und Ashley Fiolek. Ich war sehr beeindruckt vom Speed von diesen 3 Frauen, die drehen richtig grob am Gas.
Es war ein toller Tag mit spannende Rennen. Damit die Meisterschaft bei den 450 nicht langweilig wird, währe es gut wenn Stewart so schnell wie möglich wieder zurück kommt.

Da Denver im Niemandsland und über 1’000km von der nächsten grösseren Stadt entfernt ist, ist es nicht so gut besucht wie andere Rennen. Der Eintritt kostet 40$ dann kommen noch 15$ dazu für das Paddock. Trotz aller Action die geboten wird muss die AMA genauso wie Youthstream aufpassen, denn es wird immer teurer und es wird immer weniger für die Fans gemacht. Dabei denke ich, lebt dieser Sport gerade von den Fans.

 

June 4, Denver

Diego Clément

dsc_0773dsc_0780dsc_0909dsc_0930