Offizieller Rennbericht: Jeremy Seewer in Kegums

Jetzt ist er Da!

Jeremy Seewer fährt  in der vierten, von acht Europameisterschaftsrundenseinen ersten EM Sieg ein. Gastgeber des Motocross Spektakel war die lettische Stadt Kegums und mit ihr rund 22000 Zuschauer. Jeremy bot ein fantastisches Rennen und antwortete mit einem Sieg auf  den Versuch seines Rivalen und Landsmann, Valentin Guillod in der Meisterschaft weg zu ziehen.

Beim Start zum Final Lauf vom Sonntag verhinderte Jeremy Seewer mit Glück und viel Können einen Sturz in der ersten Kurve. Trotzdem wurde ein Top-Fünf-Start Platz daraus. Nach nur zwei Runden hängte sich Jeremy für die erste Hälfte des Rennens an das Hinterrad von Ceriel Klein Kromhof, der zu diesem Zeitpunkt das Rennen anführte.  10 Minuten vor Schluss des Rennens, machte der Schweizer seinen Zug und nutzte seinen überlegenen Rhythmus und das „Gespühr“ für dieses Terrain aus und fuhr zum Schluss des Rennens einen Vorsprung von vier Sekunden auf den zweitplatzierten  Valetin Guillod raus. Nach drei aufeinander folgenden Podestplätzen war dies ein rechtzeitiger und sehr wichtiger Sieg für Jeremy. Er bleibt weiterhin einen heisser Kandidat auf den EM Titel, es bleiben noch vier weitere Rennen und die beiden ersten trennen nur 10 Punkte. Alles ist noch offen und alles ist möglich – es bleibt also schweizerisch und sehr spannend in der Europameisterschaft der 250ccm Klasse.

Jeremy Seewer:
„Ich bin wirklich froh, endlich zu gewinnen. Valentin hat die ersten drei Runden gewonnen. Es war ein Ziel von mir ihn zu schlagen und heute habe ich es gemacht. Mein Start war nicht so gut, ein Fahrer neben mir  kreuzte meine Linie und wir wären fast zusammen gestürzt. Doch ich konnte in nur zwei Runden vom achten auf den zweiten Platz hinter Ceriel Klein Kromhof fahren. In der 9. Runde konnte ich dann Ceriel überholen und meinen Rhythmus fahren. Ich bin sehr glücklich und aufgeregt über diesen Sieg! Jetzt schauen wir was der Rest der Saison bringen wird. “

 

Text: Suzuki mXteam91

Bild: Rockstar Energy Suzuki Europe

PM:  Suzuki mxTeam91 – 7. Juli.

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.