Jeremy macht die 450er platt!

Schon im Zeittrainig war zu sehen, dass Jeremy auf der Naturstrecke den Flow hat. Mit der zweitbesten Zeit in seiner Gruppe reihte sich der 250er Suzuki Pilot, nur ganz knapp hinter dem franzosen Gregory Aranda ein. Im ersten Lauf kam Jeremy an 7. Stelle aus der ersten Runde und arbeitete sich kontinuierlich bis an die Spize nach vorne. Nach einer sensationellen Fahrt konnte er seinen ersten Laufsieg in der ADAC MX Masters Klasse feiern. Seewer legte im 2. Lauf einen starken 3. Platz nach und konnte somit den Tagessieg feiern. Ein weiterer Meilenstein im steilen Auftieg des jungen Suzuki Stars.
Jeremy for President!

Die zwei Inter MX2 Piloten Yves Furlato und Médéric Demeuré verpassten im 2. Lauf mit den Plätzen 21. und 22. denkbar knapp die Punkte.

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.