PR News: HFour-IR-MX Raceland Team SX Chemnitz

Good Speed SX Chemnitz 2013

Die zweite Veranstaltung in der diesjährigen Internationalen ADAC Supercross Saison fand am 29. und 30. November im sächsischen Chemnitz statt. Zum elften Mal trafen sich die Teams in der gleichnamigen Arena zum „Einsiedler Supercross“ um mit spektakulären Auftritten die Fans und sich selbst zu begeistern.
Auch unser HFour-IR-MX Raceland Team war erfolgreich unterwegs und fand auf der teilweise schwierigen Strecke zu seinen Stärken.
Teamchef Harry Näpflin reiste mit gemischten Gefühlen an, da das Stuttgarter Rennen seinen Fahrern erheblich zugesetzt hatte.
Arnaud Collin (F), dessen Verletzung an der Hand aber gut verheilt war, konnte sich am Freitag und Samstag weiter qualifizieren.
Zur Freude des Teams fuhr Arnaud am Samstag die schnellste Qualizeit seiner Gruppe und zeigte, dass er keinen internationalen Vergleich scheuen muss.
Bereits beim Finale am Freitag erkämpfte sich Arnaud einen guten fünften Rang bei den SX2 und lieferte damit sein bisher bestes Saisonergebnis ab.
Mit einem Holeshot startete er in das Samstagsfinale von Chemnitz und konnte das Feld drei Runden anführen. Den Angriff von Dominique Thury (Pfeil Kawasaki) konnte er jedoch nicht abwehren und machte daraufhin eine kurze Bekanntschaft mit dem Hallenboden. In der Gesamtwertung vom Chemnitz hieß es Platz 8 für Arnaud Collin vom HFour-IR-MX Raceland Team!

arnaud
Auch der belgische Teamfahrer Bryan Boulard(SX2) hatte Stuttgart schon vergessen und ging mit trockenen Wunden in Chemnitz an den Start. Er fand sich in der Arena nicht so gut zurecht wie sein französischer Kollege und hatte Mühe seinen Rhythmus auf der anspruchsvollen Strecke zu finden. Letztendlich musste er sich dem starken Teilnehmerfeld geschlagen geben und konnte sich nicht für weitere Läufe qualifizieren.

boulard
Ludovic Macler, der für das HFour-IR-MX Raceland Team in der hart umkämpften SX1 Kategorie an den Start geht, machte einen sehr guten Eindruck. Noch eine Woche zuvor qualifizierte er sich in Lyon bei der Französischen Meisterschaft für das Finale.
Entsprechend hoch waren die Ziele für Chemnitz gesteckt. Das Team war mit den Rundenzeiten zufrieden. Diese konnten aber die relativ schwachen Starts nicht ausgleichen und so verfehlte Ludovic am Freitag die Qualifikation für das Halbfinale um nur einen Rang. Folge war eine klare Teamorder: Die nächsten Trainingseinheiten werden zum Großteil aus Startübungen bestehen, bei denen Arnaud Collin tatkräftig zur Seite stehen wird um auch Ludovic für München fit zu machen.

macler
Beim SX 3 Race (bis 85 ccm), was fester Bestandteil der Chemnitzer Veranstaltung ist, startete der Schweizer Youngster Maurice Chanton erneut in den Farben des HFour-IR-MX Raceland Teams.
Seit Holland ging es mit der Leistung von Maurice stetig bergauf. Die Qualifikation an beiden Tagen war für das Team ein weiterer Erfolg.
Wenn das Gas bei ihm noch etwas länger stehen bleibt, dann ist sein nächster Holeshot garantiert.
Mit starken Überholmanövern im Waschbrett und sehr sicherer Fahrweise konnte Maurice mit verdienten Platzierungen (4. und 5. Rang) in die wohlverdiente Winterpause fahren.
Mit spannendem Spitzensport war das Chemnitzer SX ein Highlight der Saison. Unsere Fahrer zeigten ihre Qualitäten und sind für das Münchner Rennen am 20./21. Dezember 2013 gerüstet. Wir sind sicher, dass wir auf Kawasaki noch einiges erreichen werden!
Das HFour-IR-MX Raceland Team bedankt sich bei allen Unterstützern!

chanton1

PR/Gilbert Richter
Foto: Radek Lavicka

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.