HFour-MX Raceland Team in Frankenbach

Das HFour-MX Raceland Team startete beim internationalen Wintermotocross in Frankenbach erfolgreich in die neue Saison.

Der MCC Frankenbach bot wieder eine hervorragend präparierte Strecke und eine einzigartige Atmosphäre, so das sich Fahrer, Zuschauer und Aussteller sofort wohl fühlten.

Für das HFour-MX Raceland Team gingen die Schweizer Kevin Gonseth, Raphael Müller und Pascal Prendes, unterstützt vom Franzosen Ludovic Macler in der MX 1 Klasse an den Start.
Gonseth konnte im ersten Lauf nach einem Sturz nicht mehr viele Punkte retten, belegte in Lauf zwei einen guten elften Rang.
Pascal Prendes hielt im ersten Lauf den zwölften Platz bis er auf Grund von Fahrfehlern zurück fiel.
Gut unterwegs, aber noch nicht in Bestform präsentierte sich Ludovic Macler zum Saisonstart. Wie schon im letzten Jahr schlichen sich wieder Fehler bei den Starts ein, so das Macler weit hinter seinen eigenen Erwartungen zurückblieb.

MX 2: Mit Cyrille Flury, Loris Freidig, Kilian Imlig, Patric Schnegg, Pascal Friedli, Stephan Lüscher (alle CH), Arnaud Collin (F) und Bryan Boulard (B) schickte das HFour-MX Raceland Team gleich acht Fahrer an den Start.
Bryan Boulard, der schon im letzten Jahr gute Leistungen zeigte, ging mit großem Einsatz ans Werk. Leider trennte ihn ein Sturz von einem Podestplatz, so das er letztendlich mit Platz acht zufrieden sein musste. Pascal Friedli fuhr ein starkes Rennen und belegte die Plätze elf und zehn.
Flury, Collin, Schnegg, Imlig und Lüscher erreichten das A-Finale.
Beim ersten Lauf waren auch unsere Fahrer bei einem Massensturz beteiligt.
Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert und alle konnten neben blauen Flecken auch genügend Erfahrungen sammeln.

Das HFour-MX Raceland Team fördert weiterhin seine hoch motivierten Nachwuchsfahrer.
In der 85 ccm – Klasse erreichte Maurice Chanton (CH) im ersten Lauf den zweiten und in Lauf zwei den ersten Rang, dies hieß Tagessieg für Chanton in der internationalen Nachwuchskategorie. Glückwunsch!
Nicht schlecht staunte die Konkurrenz, als der erst neunjährige Schweizer Nico Greutmann mit starken Platzierungen auf Rang 10 und 13 landete.
Auch beim Nachwuchs stürzt man mal und so konnten Flavio Wolf und Mike Ernst (beide CH) keine vorderen Plätze belegen.
So war Frankenbach wie immer eine Reise wert. Der Start in die neue Saison verlief gut und jeder konnte seine ersten Erfahrungen mit Kondition und Technik machen. Beides wird das HFour-MX Raceland Team weiter ausbauen um u.a. für die MX Masters in Fürstlich Drehna fit zu sein.
Nicht zu vergessen, die Schweizer Meisterschaft, die am 30. März in Aschlenberg startet.
Impressionen von Frankenbach seht Ihr auf dem Facebook Account, SX Team.

 

Pressemitteilung zum Saisonstart.

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.