Inside The Weekend MX Frauenfeld

Petrus muss Motocross Fan sein! Leichte Regenfälle in der Nacht auf den Ostermontag brachten  die Piste „Schollenholz“ in Frauenfeld in perfekten Zustand. Griffig und kein Staub, also perfekte Voraussetzungen für einen tollen Motocrosstag beim Traditionsrennen!

Quali MX2:
Der Meisterschaftsführende Belgier Nick Triest zeigte einmal mehr, dass er nicht zum Spass in der SM am Start ist und holt sich die Pole Position. Mit nur 3 Hundertstel Rückstand lauerte aber der Titelverteidiger Killian Auberson. Mit bereits einer Sekunde Rückstand ist Andy Baumgartner dritter vor Cyrill Scheiwiller, William Kehrli, Olivier Davet und Patrick Walther.

CAM20762

1.Lauf MX2:
Der Yamaha Mann William Kehrli holt sich den Holeshot vor Luca Bruggmann und Killian Auberson. Der KTM Pilot Auberson stürmt an die Spitze, während Nicky Triest nach einem Zwischenfall als allerletzter die Zeitmessung passiert. Bruggmann schiebt sich ebenfalls an Kehrli vorbei und versucht an Auberson dran zu bleiben. Die Yamaha Männer Kehrli und Walther drehen den Spiess um und beginnen Luca Bruggmann unter Druck zu setzen. Kehrli stürzt beim Angriffsversuch und verliert viel Zeit. Walther schafft es dann doch noch auf Platz 2 an Bruggi vorbei.
Die grandiose Aufholjagd von Triest endet auf Rang 7!
Olivier Davet war zu Beginn mit Cyrill Scheiwiller kollidiert. Während Scheiwiller weiterfahren konnte, musste Davet leider mit einer ausgekugelten Schulter verarztet werden.

2. Lauf MX2:
Den Holeshot holt sich Scheiwiller vor Walther, Triest, Bruggmann und Auberson. Killy geht sofort an die Arbeit und fährt im Eiltempo bis zu Spitze vor! Triest kann aber am Champion dran bleiben.
Dahinter entwickelt sich wie schon üblich der Kampf der Yamaha Gang Walther, Baumgartner, Scheiwiller und Kehrli! Bruggmann beobachtet die Rauferei und verfolgt die Streithähne!
Dann Hektick an der Spitze: Auberson geht kurz zu Boden und muss Triest zunächst vorbei lassen. Auberson, der dieses Jahr kampfbereiter als in der Vergangenheit auftritt, schlägt aber 3 Runden vor Schluss zurück und holt sich auch den zweiten Laufsieg und somit auch den Tagessieg vor Walther. Triest schafft es noch auf Rang 3 in der Tageswertung.

In der Meisterschaft führt Triest noch immer mit 8 Zählern Vorsprung auf Auberson und deren 10 auf Walther.

CAM18443

Quali Inter Open:
Jeremy Delince holt sich die bereits schon erwartete Pole Position vor dem Gaststarter und Brasilien Söldner Julien Bill. Yves Furlato und Simon Baumann zeigen mit den Rängen 3 & 4 dass sie in der KTM Hochburg Frauenfeld etwas zeigen wollen! Dahinter folgt der Tabellenführende Kevin Gonseth.

CAM20929

Inter Open 1. Lauf:
Der Lokalmatador Baumann holt sich den Startsieg vor Kim Schaffter und Yves Furlato. Baumann schlägt ein überraschend hohes Tempo an, dem nur Jeremy Delince zu folgen vermag. Der Belgier beginnt ab Rennmitte viel Druck aufzubauen, kann aber kaum Angriffe starten. In den letzten 2 Runden dann der Showdown: Baumann setzt zum Schlussspurt an und Delince versucht in jede Lücke zu drücken. Den letzten Angriff startet Delince praktisch auf der Ziellinie, kommt aber nicht mehr am kampfstarken Baumann vorbei der vor seinem Heimpublikum eines der stärksten Rennen seiner Karriere zeigt und sich dementsprechend freut.

Dahinter hält sich Kim Schaffter Julien Bill vom leib und wird starker dritter.

CAM20872

Inter Open 2. Lauf:
Baumann holt sich auch dieses mal den Holeshot. Dahinter drücken aber sofort Delince und Bill, die dann in Runde 3 beide überholen können und vorne wegziehen! Bill setzt Delince unter Druck, bis dieser stürzt und den Genfer vorbeilassen muss. Bill lässt dann nichts mehr anbrennen und kann nach dem mittelmässigen ersten Lauf einen Sieg feiern bei seinem Heimaturlaub. Delince bleibt wiederum nur der zweite Platz. Baumann wird als einsamer dritter abgewunken, Gonseth fährt ebenfalls unangefochten als vierter über die Ziellinie. Furlato wird fünfter und zeigt somit seine bisher stärkste Leistung auf dem MX1 Bike.
Baumann holt sich somit auch noch den Tagessieg und kann sich auf seiner Lieblingstrecke vor seinem Publikum als Sieger feiern lassen! Delince wird zweiter und Bill schafft es als dritter aufs Podest.
In der Tabelle hat sich einiges getan. Delince übernimmt mit 2 starken Läufen die Führung vor Kevin Gonseth. Baumann springt nach dem heutigen Tagessieg vom Rang 6 auf 3.

Weiter geht es am Pfingstmontag mit einem weiteren klassiker in Muri! Die Top organisierte Veranstaltung lässt die Vorfreude jetzt schon aufkommen!

CAM21005

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.