Inside The Weekend MX Broc

Die 60. Auflage des traditionsreichen Motocross des Marches in Broc (FR) war an Spektakel auf und neben der Rennstrecke kaum zu überbieten.
Bereits am Samstag Abend liess der Veranstalter mit einer Mega Party die Korken knallen, bevor dann am Sonntag die SM Helden ihre Schlachten austrugen. Die Piste wurde modernisiert und das Wetter war perfekt!

Quali MX2:
Der Champ Killian Auberson gab sofort wieder den Ton an und dominierte das Zeittraining mit über 1,5sek. Vorsprung auf die Yamaha Armada Walther, Baumgartner und Triest. Mit Rang 5 noch vor  Cyrill Scheiwiller zeigte der Sherco Pilot Kevin Ladrat dass er und seine Sherco endgültig in der SM Spitzengruppe angekommen sind.

CAM11672

1. Lauf MX2:
Killy startete entschlossen ins Rennen und kam als führender aus der ersten Runde. Ihm folgten Scheiwiller, Lejeune, Triest, Walther und Baumgartner.
Während Auberson vorne einen Souveränen Sieg einfuhr, kämpfte sich der Belgier Nick Triest an seinen Yamaha Kollegen vorbei und beendete den Lauf als guter zweiter vor Scheiwiller. Baumgartner kann sich gegen Walther durchsetzen und bringt einen guten vierten ins trockene.
Pascal Friedli auf Kawasaki wurde toller achter und konnte somit erstmals bei den Intern richtig brillieren. Der Nachwuchspilot Cyrille Flury auf der 125er KTM wurde starker 16.!

CAM11306

2. Lauf MX2:
Auberson übernahm sofort die Führung vor Andy Baumgartner. Der Thurgauer konnte den Druck über weite Strecken aufrecht erhalten, am Ende hiess der Sieger aber erneut Auberson.
Scheiwiller setzte sich gegen Walther durch und wurde dritter. Mederic Demeuré konnte erstmals dieses Jahr ein Top 5 Ergebnis realisieren. Luca Bruggman wurde sechster.

CAM11727

In der Tageswertung gewinnt Auberson vor dem Yamaha-Duo Baumgartner und Scheiwiller.
Im Championnat konnte sich Auberson weiter Luft verschaffen gegen seinen ärgsten Verfolger Triest, der seinerseits nur noch knapp vor Walther und Scheiwiller liegt! Es bleibt spannend…

CAM11846

Quali MX1:
Der amtierende Meister Jeremy Delince holt sich mit nur 3 Tausendstel Vorsprung auf Gaststarter und Brasilien Söldner Julien Bill die Pole Position. Ihnen folgen mit über einer Sekunde Rückstand Baumann, Gonseth, Furlato und Schafer.

CAM11440

 1. Lauf MX2:
Julien Bill ergriff noch in der ersten Runde die Führung und liess nie einen Zweifel aufkommen dass er unbedingt gewinnen wollte! Dies tat er dann auch in überlegener Manier. Einsame Rennen fuhren Delince auf Platz 2 und Baumann auf Platz 3. Dahinter wurde aber hart um die Plätze gefightet. Gonseth setzte sich noch knapp gegen den heranstürmenden Yves Furlato durch, der immer stärker wird! Dahinter folgte eine Gruppe Streithähne bestehend aus Schafer, Jacquiot, Wicht und Schaffter.

CAM11545

2. Lauf MX1:
Bill schnappte sich den Holeshot vor Jacquiot und Baumann und begann sofort einen Vorsprung herauszufahren. Baumann überholte mit einer starken Attacke Jacquiot und zog sofort von der Verfolgergruppe mit Wicht Gonseth und Furlato davon. Bill konnte den Vorsprung auf Baumann aber konstant halten und erneut den Sieg einfahren. Baumann brachte seinerseits nach einer sehr starken und kompromisslosen Fahrt einen ungefährdeten 2.Platz nach hause. Gonseth konnte Jacquiot und Altmeister Wicht überholen und komplettierte das Podium des zweiten Laufs. Dann folgten Schaffter, Furlato und Schafer.

CAM11910
Jeremy Delince musste nach einem fürchterlichen Sturz im Steilhang das Rennen aufgeben. Ob er sich ernsthaft verletzt hat stand noch nicht fest. Es bleiben nun noch einige Wochen Sommerpause um sich zu erholen, bevor es am 24. August in Roggenburg weiter geht.

Die Tageswertung gewann logischerweise Bill vor Baumann und Gonseth. Der Yamaha Pilot Gonseth übernimmt somit erneut die Tabellenführung mit 4 Punkten Vorsprung auf Jeremy Delince! Simon Baumann kann nach dem starken Auftritt den dritten Platz in der Tabelle weiter festigen und liegt mit 23 Punkten Rückstand auf die Spitze wieder in relativer Schlagdistanz!

Es bleibt sehr sehr spannend im Kampf um die grösste Krone im Schweizer Motocross-Zirkus, wir freuen uns auf Roggenburg!

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.