Das HFour-MX Raceland Team zum SX in Stuttgart

Wie Ihr alle wisst, war  auch das HFour-MX Raceland Team zum Auftakt der Supercross-Saison in Stuttgart mit am Start.

In der ausverkauften Schleyerhalle glänzten die Organisatoren mit einer tollen Strecke und neben Racing-Action pur gab es wieder Liveshows der Spitzenklasse. Ein rundum tolles Erlebnis für Fahrer, Teams und Fans.

Briatte-Stuttgart

Noch kurz vor dem Rennen schraubten die Mechaniker wie besessen am Bike von Jason Clermont (F) und stellten ihm ein erfolgsträchtiges Arbeitsgerät zur Verfügung. Jason belohnte das Team mit schnellen Rundenzeiten und dem direkten Einzug ins Halbfinale. Dort zeigte er seine Klasse und fuhr ein starkes Rennen. Von Platz acht arbeitete er sich auf drei vor! Zum ersten Mal gelang es dem HFour – MX Raceland Team mit Jason Clermont einen Fahrer im Finale der SX 1 zu haben. Super Leistung Jason, danke!

Jason-Stuttgart

Nach gutem Start im Finale fuhr er mit vollem Einsatz in kürzester Zeit auf den vierten Rang und wollte natürlich mehr. Beim Angriff auf den Dritten strauchelte er  und verlor durch ungewollten Bodenkontakt seine bis dahin sehr gute Position. Am Ende hieß es Platz elf für Jason, was in ihm alles andere als Zufriedenheit aufkommen ließ.

Am Samstag lief es dann auch eher schleppend. Mit einem abgewürgten Motor  im Vorlauf  und schlechtem Start im Hoffnungslauf reichten auch die guten und schnellsten Rundenzeiten  nicht für ein Weiterkommen. Jason fährt aber dennoch nicht ganz ohne Punkte nach Chemnitz.

Bryan Boulard (SX 2) war in Stuttgart um einiges besser unterwegs als noch in Zuidbroek beim Vorbereitungsrennen. Am Freitag fuhr er im Last Chance vom sechsten auf den dritten Rang und die Finalteilnahme schien greifbar nahe.  In der letzten Kurve vor dem Ziel rutschte er nach einem Fahrfehler  wieder auf Platz vier und er  verfehlte das Finale nur knapp.

Boulard_Clermont_Hanika_Briatte

Clement Briatte (F) verletzte sich am Freitag an der Schulter. Technisch ist Clement gut unterwegs, muss aber in den Kurven und Waschbrettern noch einen Zahn zulegen.

Robin Hanika (D) bewies mit seinen Rundenzeiten, das er einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Die große Erfahrung im SX Racing fehlt ihm noch. Mit weiterer Fahrpraxis werden sich auch die Erfolge einstellen. Diese wird er unter anderem beim Rennen in Genova (I) sammeln.

Hanika-Stuttgart

Am 28. und 29. November geht es natürlich auch für das HFour-MX Raceland Team nach Chemnitz um auf dem neuen Untergrund der Halle mit neuer Streckenführung spannende Rennen zu fahren.

Wie immer freuen wir uns auf Euren Besuch.

PM/Gilbert Richter

Foto/Rico Schneller/swpics.com

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.