PM München: Suzuki Team marXparts by Motocenter Hegau

Das Suzuki Team marXparts by Motocenter Hegau beendete das Sportjahr 2014 bei der 12. Auflage des ADAC Supercross in der Olympiahalle zu München.

Die Gedanken der Teammitglieder um Teamchef Marc Längerer waren wie schon die letzten Wochen bei Romain Berthome. Der marXparts Teampilot verunlgückte vor drei Wochen beim Supercross in Genf sehr schwer und wird seither in einem Klinikum der Schweizer Großstadt behandelt.

RB
Das Suzuki Team marXparts by Motocenter Hegau wünscht Romain und seiner Familie sehr viel Kraft in dieser schweren Zeit voller Ungewissheit und Schmerz. “ Stay Strong Romain Berthome #514″

Im Fahreraufgebot gab es zwei Änderungen. Für Romain Berthome kam Adrien Lopes in das Team. Adrien ist bereits im vergangenen Jahr im Team marXparts in den Hallen Deutschlands unterwegs gewesen. Robin Kappel wurde durch seinen Landsmann Alexandre Rouis ersetzt.
Leider konnte Rouis an diesem Wochenende zu keiner Form auflaufen und für den groß gewachsenen Franzosen war bereits nach den Vorläufen Feierabend.

rouis
#29 Alexandre Rouis (FRA) Suzuki RMZ 450

Adrien Lopes war wieder erstmals nach dem letztem Jahr auf der 450iger Suzuki unterwegs, da er in Frankreich ausschließlich auf der kleinen 250ccm Maschine unterwegs ist. Nach einigen Einstellarbeiten am Fahrwerk fühlte Lopes sich
immer sichtlich wohler und konnte am Freitag souverän ins Halbfinale fahren. Im Halbfinale hatte er einen guten Start, verlor dann aber etwas den Faden und verpasste den direkten Einzug ins Finale. Somit war des Last Chance Rennen noch
die einzige Hoffnung für Adrien. Doch leider war bereits nach einem schlechten Start die Chance zu einem Finaleinzug verspielt. Im Amerikanischen Finale konnte er noch nach einem harmlosen Sturz den vierten Platz einfahren.
Am Samstag musste Adrien Lopes bereits im Vorlauf mit verbogenem hinterem Bremshebel aufgeben. Im Hoffnungslauf scheiterte der Franzose denkbar knapp mit Rang drei am Halbfinale.

Lopez
#15 Adrien Lopes (FRA) Suzuki RMZ450

In der SX2 Youngster Klasse war das Team wieder mit dem Franzosen Adrien Escoffier und dem Österreicher Richard Kreidl vertreten. Ersterer konnte sich an beiden Tagen in die Wertungsläufe qualifizieren. Am Freitag beendete Adrien
mit den Rängen sieben und vier den Tag und war somit sechster in der Tageswertung. Am Samstag stürzte der 19Jährige Franzose im ersten Wertungslauf und musste aus taktischen Gründen den Lauf beenden, da bereits 30min später der
zweite Lauf gestartet wurde. Nach kurzer Reparatur konnte Adrien mit etwas schmerzen nur noch Rang 9 einfahren.
Richard Kreidl konnte bei seinem „Heimrennen“ in der Olympiahalle wieder an seiner Performance arbeiten und scheiterte an beiden Tagen denkbar knapp an der Qualifikationshürde zum Abendprogramm.

Esco
#137 Adrien Escoffier (FRA) Suzuki RMZ250

Teameigentümer Marc Längerer zur Veranstaltung München:
Nach der kompletten Umstrukturierung des SX1 Fahreraufgebots in mitten der laufenden Saison, begannen wir quasi von Null an in München. Für Dortmund wissen nun alle Fahrer was gefordert wird, und ich hoffe auf die Steigerung aller
beteiligten Fahrer im Team. Besonders für Richard Kreidl würde es mich persönlich sehr freuen, wenn der Knoten voll platzt und eine Qualifikation für ihn klappt. Ansonsten gibt es zur Veranstaltung in München nicht viel zu sagen !!!

Der Letzte Lauf zum ADAC SX Cup findet am 09.-11.01.2015 in der Dortmunder Westfalenhalle statt.

Text: Suzuki Team marXparts
Bilder: Clemens Bolz, MXwave

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.