Killian Auberson in die Open Klasse und SX Lites East

Der amtierende MX2 schweizermeister Killian Auberson, ist nach seiner Beinverletzung zurück auf dem Bike und wird in der kommenden Saison in der Inter Open Klasse an den Start gehen. Killian wird ab sofort eine KTM SX-F 350 pilotiern und versuchen a la Toni Cairoli mit 100ccm weniger den Open Titel zu holen. Schlechte Nachricht für alle Inter Open Piloten, denn Killian wird bestimmt ein ganz grosser Favorit auf den Open Titel. Gute Nachricht für alle Inter MX2 Piloten, denn der Dominator von 2011, 2013 und 2014 ist weg und ermöglicht somit andern jungen Fahrern zu glänzen.

Doch das ist noch nicht alles. Durch seine Beinverletzung musste Killan den Traum der erneuten Teilnahme an der AMA Supercross Lites West Serie erstmal begraben und sich auf seine Genesung konzentrieren. Doch Biboune wollte seinen Traum nicht aufgeben und hat jetzt mit der Hilfe von „the privateer journey“ die Möglichkeit bekommen an den ersten 4 Rennen der SX Lites East Serie teilnehmen zu können. Es bleibt noch etwas mehr als einen Monat Zeit um sich auf den Saisonauftakt der Lites East Serie vorzubereiten. Dazu wird Killy mit seinem Bruder bereits diese Woche nach Amerika fliegen um am 14. Februar im AT&T Stadium der Dallas Cowboys sein bestes SX auspacken zu können. Sein Bruder Kevin wird den Part des Mechanikers übernehmen und dafür sorgen, dass sich Killian voll und ganz aufs fahren konzentrieren kann. Sein erklärtes Ziel ist es, bei allen vier Veranstaltungen in den Main Event zu kommen. Mit seinem Mainevent einzug letztes Jahr in Phoenix ist Killy bis jetzt der einzige Schweizer, der dies geschaft hat. Obwohl wir mit Arnaud Tonus ein weiteres sehr heisses schweizer Eisen im Feuer haben.

Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wir gleich zwei Schweizer in der wichtigsten Supercross Serie am Start haben.

Bonne chance Killian!

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.