Inside the Weekend Villars sous Ecot

Mit der Inter-Motocross Swiss Championship auf der GP Strecke von Villars sous Écot wurde die erste Hitzeschlacht des Jahres ausgetragen. Eine Hiobsbotschaft erreichte uns bereits im Vorfeld dieses Aufeinandertreffens; Der Muri Sieger Kevin Biffiger hatte sich letzte Woche beim Training das Schlüsselbein gebrochen und war nicht am Start. Seine grössten Rivalen im Kampf um einen Podiumsplatz im Championnat (Luca Bruggmann und Kevin Auberson) bekamen somit die Chance Boden gut zu machen.
Nach einer durchzogenen Saison in der MX2 Klasse und einigen Quereleien in Muri war der Ex-Schweizermeister und Bad-Boy Greg Wicht wieder in der Open Klasse am Start…

Quali MX2:
Kevin Auberson zeigte sich entschlossen und liess sich vor dem italienischen Gaststarter Simone Zecchina die beste Zeit notieren. Dritter war Tabellenleader Andy Baumgartner vor Cyrill Scheiwiller und William Kehrli. Für schlechte Nachrichten sorgte der Podestanwärter Luca Bruggmann. Der junge Lichtensteiner wurde von einem Konkurrenten bei einem Sprung abgedrängt, musste auswichen und landete unsanft auf den Strohbalken. Mit einer schmerzenden Hand bog er ins Fahrerlager ab…

CAM18557

1. Lauf MX2
Wie gewohnt Holeshot von Baumgartner. Dahinter Enzo Steffen, Kevin Auberson und Zecchina. Scheiwiller musste nach Problemen von weit hinten die Verfolgung aufnehmen. Noch schlechter sah es für Bruggmann aus der der das Rennen nach 3 Runden mit starken Schmerzen beenden musste!
Vorne zog Baumgartner souverän davon und gewann. Der schnelle Italiener Zecchina krallte sich Rang 2 und Auberson wurde dritter!
Scheiwiller kam nach starker Aufholjagd noch auf Rang 4!

CAM18506

2. Lauf MX2
Baumgartner übernimmt nach dem Start erneut die Führung, aber der entschlossene Cyrill Scheiwiller bleibt dran und kann sogar die Führung übernehmen!
Baumgartner blieb aber dran. Dann Pech für den führenden Yamaha Piloten; Ein Stein verklemmte sich in seinem Hinterbremshebel und der Toggenburger verlor viel Zeit. Auberson war am Drittplatzierten Zecchina dran als er den Schalthebel verlor und im zweiten Gang fertig fahren musste.
Schlussendlich wieder ein klarer Sieg für Baumgartner vor Scheiwiller und dem Italiener Zecchina. Vierter wird der starke Nachwuchsmann Enzo Steffen auf seiner Honda. In der Tageswertung siegt logischerweise Baumgartner. Der zweite Platz geht an Zecchina vor Scheiwiller und Auberson!

CAM18824

Quali MX1
Killian Auberson sorgte für einiges Aufsehen als er eine 250er 2Takt KTM in den Vorstart schob! Er kann’s auch damit…
Pole Position für den Waadtländer vor Yves Furlato, Romain Billerey, Kim Schaffter und Kevin Gonseth. Schaffter wurde nach seinem MXGP Start der vergangenen Woche auf derselben Strecke von einigen Experten als Topfavorit auf den Sieg gehandelt. Zumindest im Zeittraining reichte es noch nicht ganz.

CAM18680

1. Lauf MX1
Der Tabellenleader Gonseth gewann den Start und führte während den ersten Runden das Rennen an. Ihm folgte eine ganze Gruppe von Verfolgern, darunter Auberson, Bender, Billerey, Furlato, Schafer und Schaffter. Der Lokalmatador Billerey übernahm die Führung, Schaffter konnte ebenfalls an Gonseth vorbei gehen und übernahm Platz 2. Um den 4. Platz balgten sich Auberson, Furlato, Schafer und Bender als das Drama seinen Lauf nahm; In einer schwierigen Rille kam ein fieser Stein ans Tageslicht der gleich einige Kettenführungen verbog und in der Folge die Ketten vom Zahnkranz zog. Die prominenten Opfer hiessen Gonseth und Auberson. Beide mussten aufgeben und für Gonseth ist es der erste Nuller der Saison!
Billerey stürzte in Führung liegend und musste den Sieg an Schaffter abtreten. Zweiter wird Kawa Fahrer Alain Schafer vor Billerey, Bender und Furlato. Wicht wird siebter.

CAM18853

2. Lauf MX1
Nach dem Ausfall im ersten Lauf ging Auberson den zweiten Lauf agressiv an und ging mit seiner 2T KTM in Führung! Dahinter Schaffter, Gonseth und Baumann. Gonseth musste erstaunlicherweise Tempo rausnehmen und Baumann, Schafer, Billerey und Furlato vorbeilassen. Eine ungewohnte Schwäche des Tabellenleaders! Auberson fuhr souverän und konnte den ersten MX1 Schweizermeisterschaftslauf seiner Karriere gewinnen. Und dies mit viel Klasse auf einer 250 2T KTM! Schaffter fuhr genauso souverän auf Rang 2 und durfte sich über den Gesamtsieg freuen!
Baumann wurde guter dritter und konnte sich nach einem schwachen ersten Lauf rehabilitieren.
Zweiter in der Tageswertung wird Alain Schafer vor dem Hometown-Hero Romain Billerey.

CAM18677

Der nächste Schlagabtausch folgt in 3 Wochen auf der Klassischen Strecke in Broc nahem dem Schloss Greyerz. Dort wird sich zeigen ob Baumgartner weiterhin schadlos bleibt und ob Gonseth wieder zu seiner bestechenden Form der ersten Rennen zurückfinden kann!
Wir können es kaum erwarten…

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.