PM: HFour MX Raceland Racing Team – Kings of Xtreme Leipzig 2015

Auf ein erfolgreiches Rennwochenende kann das HFour MX Raceland Racing Team bei den Kings of Extreme in Leipzig zurück blicken.

Bei stark besetztem Starterfeld mit int. Top Fahrern qualifizierten sich die SX1 Fahrer des Teams – Loic Rombaut und Jason Clermont am ersten Veranstaltungstag mit den Halbfinalplätzen 4 und 2 direkt für das Finale, welches sie mit den Plätzen 12 und 10 beendeten. Ebenso mit starker Konkurrenz hatten die Teamfahrer in der hubraumschwächeren SX2 zu kämpfen. Mit einem ungefährdeten Start-Ziel Sieg im LCQ gelang Robin Hanika der Einzug ins Finale unter die besten 12 Fahrer das er mit einem guten 8. Platz beendete. Am Samstag präsentierte sich die technisch anspruchsvolle Strecke mit teilweise schwierigen Bodenverhältnissen, die im Laufe der Veranstaltung einigen Fahrern zum Verhängnis wurde.

HCqi3bzYDVhz4vr4jPrnqUUno6miCQZXdAa5vd1hfoY

Mit erneutem Finaleinzug beider SX1 Piloten und den Platzierungen 9 und 12 erreichte Jason Clermont einen Rang in den TOP 10. Nachdem Clement Briatte am Freitag in der SX2 Klasse das Finale denkbar knapp verpasst hatte räumte er mit Platz 1 im LCQ und einem sensationellen 3. Platz im Finale alle Zweifel beiseite und zeigte eine tolle Leistung die dem Team den ersten Podiumsplatz der Saison einbrachte.

An dieser Stelle möchten wir uns schon vor dem Start der ADAC Supercross Serie am kommenden Wochenende in Stuttgart bei allen Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

Weitere Informationen finden Sie im FB Account HFour MX Raceland Racing Team.

PM/Dominik Litz
Foto/Rico Schneller, swpics.com

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.