Rennbericht Walther MX Racing Team

Nach rund 4 Wochen Pause ging es in die fünfte Runde der Schweizermeisterschaft FMS. Rund 9`000 Zuschauer fanden den Weg ins motorsportbegeisterte Muri. Das Volksfest fand auf der Aespi-Strecke statt, zusammen mit den spannenden Rennen war es beste Werbung für unseren Sport. Die Fahrer waren heiss.

Cyrill Scheiwiller #501 Die Starts funktionieren

Die Vorzeichen von Cyrill standen am Pfingstmontag nicht optimal. Er war erkältet und somit nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Trotzdem konnte er im Zeittraining mit nur einer schnellen Runde die zweitbeste Zeit notieren.

Der erste Lauf beendete er ohne in den Spitzenkampf eingreifen zu können auf dem guten dritten Rang. Im zweiten Lauf dann führte Cyrill nach dem Start. Aber schon in der dritten Kurve wurde er abgedrängt und kam zu fall. Nach einer kräfteraubenden Aufholjagd reichte es noch für den neunten Platz. „Es war kein einfaches Wochenende für mich und Pech kam auch noch dazu. Trotz allem konnte ich den Rückstand in der Meisterschaft in Grenzen halten. Aber die Erkenntnis das die Starts funktionieren machen mich zuversichtlich“.

David Schoch #57 guter Speed

Nach dem tollen Resultat in Wohlen vor 4 Wochen wollte Dave dies bestätigen in Muri. Mit dem sechsten Rang im Zeittraining gelang das auf Anhieb auf der griffigen Strecke. Nach dem Start zum ersten Lauf lag Dave auf Rang zwei. Nach der ersten Runde reihte er sich auf dem vierten Platz ein. Mit einem Sturz fiel er noch auf den neunten Rang zurück. Beim Start zum zweiten Lauf verhinderte die rupfende Kupplung ein schnelles abfahren. Wie auch Cyrill ging Dave in der ersten Runde zu Boden. Trotzdem reichte es ihm noch zum 18. Platz. „Ich muss noch an meiner Konstanz arbeiten, der Speed stimmt.“

Pascal Müller #701 Pascal Meyer#73

Für die MX1 Fahrer war es kein einfacher Tag die abgeänderte Strecke und die schwierigen Verhältnisse bei starken Regenfällen machten ihnen zu schaffen. Pascal Müller gab alles um Punkte zu erreichen leider reichte es knapp nicht. Mit dem 13. Rang im ersten Lauf war Pascal Meyer zufrieden jedoch mit einem Ausfall im zweiten Umgang lief es Ihm nicht nach Wunsch.

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.