Inside the Weekend in Zuckenriet

Es war zwar insgesamt bereits das vierte Motocross Zuckenriet, aber das erste mal war 2016 die Schweizer Elite am Start. Es gastierte FMS Swiss MX Championship und trug die sechste Runde der offiziellen Schweizermeisterschaft aus.
Es war auch das erste mal seit vielen Jahren dass ein Schweizermeisterschaftslauf im Kanton St.Gallen ausgetragen wurde. Das Team um Urs Ulli hat eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt mit einer schönen Naturstrecke im klassischen Stil. Streckenbauer Christian Chanton fügte dann noch einige Schwierigkeiten hinzu um auch die Schweizer Elite etwas zu fordern. Das heisst knifflige Sprünge, tiefe Rillen und Bremswellen. Es fehlte an nichts…

MX2 Quali:
Killian Auberson zeigte gestern seine ware Stärke und dominierte das Zeittraining vor seinem Bruder Kevin.
Dritter wurde Red-Plate Mann Cyrill Scheiwiller vor dem immer stärker werdenden Tessiner Alessandro Contessi!
Fünfter wurde Broc Sieger Enzo Steffen vor Luca Bruggmann. Bruggi kehrt nach einer schwierigen Zeit mit einem Bandscheiben Problem zurück.
 
IMG_0344
 
MX2 1. Lauf
Es war der junge Thurgauer Robin Scheiben der als Führender aus der ersten Runde zurückkam. Der mehrfache MX2 Champ Killian Auberson fackelte aber nicht lange, übernahm die Führung und zog davon. Sein nächster Verfolger war sein grosser Bruder Kevin.
Einen tollen Lauf trotz Trainingsrückstand zeigte Bruggmann der in der ersten Rennhälfte den Speed der Spitze mitgehen konnte. Zwar musste er sich noch dem heranstürmenden Tabellenführer Scheiwiller beugen, der vierte Platz vor Steffen ist aber sicher ein Erfolg.
An der Spitze passierte dann nicht mehr viel. Die Auberson Brothers vor Scheiwiller.
Nach einem mittelmässigen Start zeigte Contessi eine bärenstarke Aufholjagd die ihm schlussendlich den tollen sechsten Platz einbrachte.
Siebter wurde Scheiben vor Demeure.
 
IMG_0305
 
IMG_0309
 
MX2 2. Lauf
Killian Auberson war in Zuckenriet wirklich kaum zu bezwingen. Der Wasdtländer KTM Pilot brachte einen weiteren überlegenen Laufsieg nach Hause. Um Platz 2 tobte ein Kampf zwischen den Titel Aspiranten Kevin Auberson und Scheiwiller. Erst 2 Runden vor Schluss konnte der Yamaha Pilot einen Angriff setzen und sich verdient den zweiten Platz schnappen.
Enzo Steffen wurde vierter und Robin Scheiben sicherte sich nach einer starken Fahrt den fünften Rang vor Champal und Contessi!
Unterm Strich also klarer Tagessieg für Killian Auberson vor Scheiwiller und Kevin Auberson. Scheiwiller behält also das Red Plate mit knappen 3 Punkten Vorsprung!
 
IMG_0322
 

MX Open Quali
Andy Baumgartner holte sich einmal mehr die Pole Position. Der Tabellenführende zeigte den Gegnern also bereits am Morgen, dass er nicht gewillt ist Punkte einzubüssen!
An zweiter Stelle nur wenige Hundertstel zurück platzierte sich Sherco Enduro Werksfahrer Jeremy Tarroux. Der Gastfahrer wurde vom Team Dynamic Bike von Yves Broillet verpflichtet.
Dritter Platz für Kim Schaffter vor Furlato und Baumann. Dahinter Billerey, Schafer und Kehrli. Keine Überraschungen also..
 
IMG_0315
 
MX Open 1. Lauf
Mit einem Holeshot von ganz links aussen übernahm Honda Ass Alain Schafer die Führung vor Andy Baumgartner. Einige Meter zurück die Verfolgergruppe mit Tarroux, Kehrli, Billerey und Furlato. Später stiessen sogar noch Baumann und Kim Schaffter dazu. Während Baumgartner an der Spitze Schafer ablösen konnte und den Sieg vor Schafer einfuhr, tobte in der Verfolgergruppe ein harter Kampf um die letzte Podiums Platzierung. Diese schnappte sich schliesslich der Franzose Tarroux vor Kehrli. Baumann bezwang in der Schlussphase Furlato und Billerey und holt sich so Rang fünf.
 
IMG_0316
 
MX Open 2. Lauf
Billerey ging in Führung und zog die Führungsgruppe, die anfangs bis Rang 8 reichte, Runde für Runde um den zerbombten Kurs. Baumann der auf Rang 12 startete, zeigte einen sehr starken Lauf. Ab Rennmitte schnappte er sich Gegner um Gegner und fand sich 2 Runden vor Schluss auf dem zweiten Platz direkt hinter Billerey wieder. Der Franzose verteidigte stark und liess sich den Sieg nicht mehr nehmen. Zweiter also Baumann vor Kehrli, Furlato, Baumgartner, Tarroux und Schaffter.
Das 1. / 5. Ergebnis reichte Andy Baumgartner für den Tagessieg vor Billerey und Baumann.
Er behält somit das Red Plate und baut die Führung aus. Billerey übernimmt mit dem Sieg im zweiten Lauf Tabellenrang 2 vor Furlato, Baumann und Kehrli.
 
IMG_0333
 
IMG_0331
 
billerey
 
Es bleibt in beiden Klassen extrem spannend!
Weiter geht es nach der Sommerpause auf der schnellen Grand-Prix Piste in Roggenburg. Dort wird sich zeigen wer in der Pause am besten trainiert hat, und wer zu lange Ferien gemacht hat…
Wir freuen uns!

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.