Rennbericht Walther MX Team

Auf die Veranstaltung in Malters waren alle sehr gespannt. Im Vorfeld wurde die Werbetrommel kräftig gerührt und die Zuschauer kamen voll auf Ihre kosten. Es wurden Ihnen attraktive Rennen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.
 
Cyrill Scheiwiller #501 im Pech

Im Zeittraining mit einer super Runde fuhr Cyrill die zweitbeste Zeit heraus. Doch in den Rennen kam alles anders als erwartet. Im ersten Lauf geriet er unverschuldet in einen Massencrash am Start. Unter Schmerzen konnte er doch noch den schaden in Grenzen halten mit dem achten Rang. Der Start zum zweiten Lauf gelang besser doch in der dritten Runde machte Cyrill einen Fehler worauf er das Motorrad nicht gleich sofort wieder in Gang brachte. Rang 13. „Das habe ich mir nicht so vorgestellt dieses Rennen, nun Kopf hoch und alles geben für das letzte Rennen. Rechnerisch ist noch alles möglich“.
 
David Schoch #57 Startprobleme

Das Gefühl nachdem fünften Platz im Freitraining war gut, doch im Zeittraining gelang Dave keine gute Runde. Rang 17. Wie auch Cyrill geriet Dave in die Startkarambolage im ersten Lauf. Die Aufholjagt brachte Ihn noch auf den 22. Rang. Diesen Kraftakt ging nicht spurlos an Ihm vorbei, nach einem Verhaltenen Start konnte Dave den 17. Rang ins Ziel fahren. „Nächste Woche steht das letzte Rennen der Saison an, ich werde nochmals alles geben um in die Top Ten zu fahren“.
 
Nico Häusermann #94 Pascal Müller #701 Pascal Meyer #73

Das erste Mal bei den Inter MX2 am Start nach seiner Knieverletzung war Nico Häusermann. Er machte seine ersten Erfahrungen und beendete die Läufe auf den Rängen 34 und 21. Die Open-Fahrer bekundeten etwas mühe mit der Strecke, trotzdem gaben sie ihr bestes was bei beiden Punkte ergab. Pascal Müller 21 und 20, Pascal Meyer 16 und 18

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.