Seewer und Tonus auf Factory Yamaha 2020

Zwar konnten wir unsere Schweizer MXGP Piloten Jeremy Seewer und Arnaud Tonus noch nicht persönlich über die Pressemitteilung aus dem Hause Yamaha befragen, allerdings stehen die Fakten für 2020 nun offiziell. Jeremy und Arnaud werden 2020 als Teamkollegen des neuen Monster Energy Yamaha Factory MXGP Teams an den Start gehen.

In der diesjährigen Saison stand Jeremy Seewer für das Yamaha Factory Team bereits unter Vertrag, dieses Team wird in 2020 allerdings in einer anderen Formation existieren. In den vergangenen 28 Jahren wurde das Yamaha Factory Team von der Legende Michele Rinaldi geleitet. Nicht nur als Team Manager und Besitzer des Teams, sondern auch als Partner in der technischen Entwicklung der Motorräder stand Rinaldi der Yamaha Motor Company in Japan jahrelang zur Seite. Seinen Einfluss und sein Wissen werden auch in 2020 in das neue Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team einfließen, welches im nächsten Jahr in Fusion mit dem jetzigen Monster Energy Wilvo Yamaha MXGP zustande kommen wird. Louis Vosters, welcher bislang Boss des Monster Energy Wilvo Yamaha MXGP Official Team war, wird seine Rolle im neuen Factory Team als Oberhaupt behalten. 

Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team Chef- Michele Rinaldi: 

Wir starten ein neues Kapitel, welches seine Ursprünge in 1992 hat. Ich wollte damals ein eigenes Team starten und habe dies mit Hilfe von Yamaha geschafft. Ich habe bereits damals direkt mit dem Werk in Japan zusammengearbeitet und die Entwicklung der Yamaha YZ Modelle vorangetrieben – während ich mein Team geleitet habe. In den letzten Jahren habe ich die Marke Yamaha also nicht nur repräsentiert, sondern sie mit meiner Erfahrung unterstützen können. Es ist nun an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen, denn in 2020 werden wir Yamaha als Marke noch stärker repräsentieren und unseren Fokus auf die Unterstützung und das gesamte Netzwerk legen. Ich bin optimistisch, dass wir in der Zukunft mit dieser Strategie viel erreichen können!

Monster Energy Wilvo Yamaha MXGP Team Chef- Louis Vosters

Bereits zu Beginn hatte ich vor, ein Langzeitverhältnis mit Yamaha aufzubauen, da sie eine starke Firmenstrategie haben und eine Racing-Philosophie, die mit unserem Team übereinstimmt. Dass mein Team nun den Factory-Status erlangt ist unglaublich! Es wird toll, in der Zukunft mit Factory Bikes zu arbeiten und vor allem mit Michele Rinaldi und den japanischen Technikern. Es ist ein enormer Schritt für das gesamte Team und für mich geht ein Traum in Erfüllung!

2020 Monster Energy Yamaha Factory MXGP Rider – Jeremy Seewer

Es fühlt sich gut an, mit Yamaha ein weiteres Jahr fahren zu dürfen – vor allem nach all dem, was mir Ende 2017 passiert ist. Yamaha hat mich aus dieser misslichen Lage geholt und mit eine grandiose Chance gegeben, mich in die MXGP Klasse einzufinden und vor allem wieder in einem Factory Team zu fahren. Mit dem Team unter Rinaldi hatte ich eine sehr gute Zeit. Ich konnte gute Beziehungen zu jedem aufbauen und wir hatten eine tolle Saison. Für 2020 bin ich mehr als glücklich, weiterhin in einem Factory Team fahren zu dürfen, obwohl sich die gesamte Formation etwas ändern wird. Es wird ein neues Kapitel und ich freue mich auf die Arbeit, die vor uns liegt.

2020 Monster Energy Yamaha Factory MXGP Rider- Arnaud Tonus

Es fühlt sich wahnsinnig gut an, bei Yamaha bleiben zu dürfen. Wir hatten so viele Höhen und Tiefen zusammen, doch Yamaha hat mich durch alle supportet. Diese Saison hatten wir sehr gute Zeiten und viel Erfolg und ich bin froh, 2020 an diesen Erfolg anknüpfen zu dürfen. Es fühlt sich wie ein Zuhause an. Für mich ist es sehr wichtig, dass ich die gesamte Yamaha Familie hinter mir stehen habe und nächstes Jahr sogar mit Factory Support! Das bedeutet, dass wir Zugriff auf noch besseres Material haben, extra technischen Support, welcher uns hilft, das Bike noch besser entwickeln zu können. Ich freue mich sehr auf die neue Saison!

 

Photocredit: Yamaha MXGP

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.