PM HFour Racing Team: Jason Clermont und Clement Briatte im Finale der SX1 und SX2

Mit einer mehr wie zufriedenstellenden Leistung startete das HFour Racing Team by Energybody am vergangenen Wochenende in der Hans-Martin-Schleyer-Halle in die ADAC Supercross-Saison 2019/2020. So konnten sich die Teamfahrer an beiden Veranstaltungstagen für diversen Halbfinal- und Finalläufe in der SX1 und SX2 Klasse qualifizieren.

Supercrossroutinier und zweifacher Schweizer Motocrossmeister Jason Clermont zeigte sich für die nun laufende Supercross-Saison gut vorbereitet und pilotierte seine Schöb-Kawasaki bereits am Freitag mit der viert schnellsten Rundenzeit in Zeittraining direkt in das Abendprogramm. Mit Platz vier im Halbfinale schaffte der Franzose ohne Probleme den Einzug in das stark besetzte Finale der Besten zwölf welches er auf Platz neun innerhalb der Top10 beendete.
Mit Platz sechs im Zeittraining erneut direkt im Halbfinale stand an dessen Ende Platz acht. Nach zunächst gutem Start auf Platz vier setzte der Franzose alles für eine erneute Teilnahme im Finale welche ihm am Ende leider verwehrt blieb – Platz 13 in der derzeitigen Gesamtwertung des SX-Cups.

SX2 Teamkollege Clement Briatte schaffte mit den Plätzen drei und zwei in den Zeittrainings und zwei zweiten Plätzen in den Halbfinalläufen an beiden Abenden ohne Umwege den Sprung ins Finale.
Nach jeweils super Startperformances unter den ersten dreien beendete der Franzose die finalen Läufe mit den Plätzen fünf und sieben und steht in der ADAC Supercross-Gesamtwertung auf einem sehr guten sechsten Platz.

Teamneuzugang und ADAC Supercrossdebütant Tallon Verhelst tat sich mit den ungewohnt lehmigen Bodenverhältnissen schwer und kam am Freitag nach Sturz zunächst nicht über das Zeittraining hinaus. Deutlich besser lief es für den jungen Belgier am Samstag mit Platz sechs in der Qualifikation zum Halbfinale.

Zweiter SX1 Pilot Kim Schaffter kam über das Wochenende nicht in Fahrt und über die jeweiligen Zeittrainings nicht hinaus.

An dieser Stelle möchten sich das HFour Racing Team by Energybody für die Unterstützung vor Ort an der Strecke und im Fahrerlager sowie bei all unseren Sponsoren und Partner bedanken.

PM Dominik Litz

Foto, Roland Frasch & Steffen Schollbach

 

Kommentar hinzufügen

Du musst eingelogged sein um einen Kommentar zu verfassen.